USA Tour 2017 in der Planung – von den Rockys an die Küste – best of the West

Vorankündigung Studienreise: Best of the West – 2017

Nach dem erfolgreichen Abschluss der USA / Kanada Tour an die Ostküste steht im Jahr 2017 die 14. Tour der VHS unter Leitung von Stephan Heesch unter dem Motto „Best of the West“. Ein Medley aus den drei Canyonlands-Touren der letzten 9 Jahre mit den Highlights aus den Nationalparks im amerikanischen Westen, den Metropolen und der Pazifikküste.

Der Reisezeitraum wird den Herbstferien in NRW entsprechen und vom 21. Oktober – 05. November 2017 dauern. Bei starker Nachfrage, wie bei der Neuenglandtour in 2015, wird eine zweite Gruppe mit zwei Tagen Versatz bereits am 19. Oktober starten und am 03. November 2017 zurück sein.

Geflogen wird vom FMO aus Richtung Denver in den Rocky Mountains. Da die Tour als Einwegtour geplant ist, schlängeln wir uns langsam durch die Rockys Richtung Süden – vorbei an z.b. dem Mesa Verde Nationalpark, einer verlassenen Anazasi Indianer Ruine, und dem Grand Sand Dunes Nationalpark Richtung Texas – von dort wird es auf die Route 66 gehen. Ein erstklassiges Hotel ist für mehrere Tage vorgesehen um dieses als Ausgangsbasis für die umliegenden Nationalparks zu nutzen – eine Wahloption wird eine River Rafting Tour im Grand Canyon mit Übernachtung unten am Colorado sein. Diese Teilnehmer werden dann später in das besagte Hotel wieder auf den Rest der Gruppe stoßen. Auf dem Weg Richtung Kalifornien werden wir im Death Valley übernachten und auch den Yosemite National Park erkunden um dann mehrere Tage an der Kalifornischen Küste z.B. in Pismo Beach in einem Strandhotel zu verbringen bevor es zu Abschluss in eine der Metropolen wie San Diego, Los Angeles mit Hollywood oder San Francisco geht (steht noch nicht fest). Von dort aus wird der Rückflug angetreten oder wie in den Vorjahren eine Verlängerungsoption angeboten. Hier steht ggf. Habana auf Cuba oder Mexico als Verlängerungswoche zur Disposition.

Wichtig: Sie fahren die Tour in selbstgewählten Fahrzeugen (Vans – SUV´s) selber – Wenn Sie nicht alleine fahren wollen, vermitteln wir gerne Paare oder Einzelreisende – das gilt auch für die Zimmerpartnersuche.. Bei Bedarf stehen pro Gruppe insgesamt bis zu 4 Guides zur Verfügung, die das Fahren übernehmen und und auch sonst in jeder Situation behilflich sind. Der Streckenverlauf ist in einzelne Abschnitte gegliedert und in der Regel zwischen 150 und 350 km lang. Der jeweilige Tagesabschnitt wird nach dem morgendlichen Briefing durch die Tourguides überwiegend in den Kleingruppen selbst gestaltet. Einzelne Tagestreffpunkte mit den interessanten Hotspots der Tour stehen jedem für eine Teilnahme offen. Untergebracht werden Sie in guten Mittelklassehotels bis hin zu gehobenen Sporthotels mit – soweit möglich -umfangreichem amerikanischem Frühstück. Zum Teil sind auch Übernachtungen in den Nationalparks geplant.

Die Anschlussoptionen sind ungeführt. Sprechen Sie hierzu mit Ihren Reiseleitern Stephan Heesch oder Johannes Tiltmann.

Der voraussichtliche Reisepreis steht zum Zeitpunkt der Drucklegung noch nicht fest, wird sich jedoch an denen der Vorjahre orientieren. Er beinhaltet dann den Flug, Auto- und Hotelkosten mit Frühstück sowie die gesamte Reiseleitung und Organisation

Die Anmeldung ist zunächst unverbindlich und wird durch Erscheinen des endgültigen Verlaufs und der exakten Preise (voraussichtlich im September 2016) Ihnen nochmals zur verbindlichen Buchung übermittelt. Bei Überbuchung entscheidet dann die Reihenfolge des Eingangs der verbindlichen Buchung.

Der Veranstalter der Tour ist die Firma CANUSA mit Sitz in Hamburg – unser Partner seit 15 Jahren!

Nähere Informationen erhalten Sie direkt über den Reiseleiter unter der Email-Adresse heesch@keineFotos.com, bzw. über das zum Sommer erscheinenden Sonderprospekt zur Tour. Eine große Vorbesprechung mit allen Teilnehmern zum Kennenlernen wird es im Frühjahr 2017 geben.

Alle Angaben vorerst ohne Gewähr/Änderungen vorbehalten!

Sonnenuntergang in Vermont - Gruppenmitglieder genießen die aussicht am Ende eines Steges - Lake Chaplain

Comments are closed.